Sieben Handlungsfelder für die Digitalisierung

Kühe im Stall, davor Digitalisierung in Form von einem Monitor und Kabeln
AnneVerschraagen @ Pixabay (CC0 Creative Commons)

Die kleinen und mittelständischen Unternehmen in der Schweiz unterscheiden sich kaum von KmU in Deutschland. Deshalb sind die Ergebnisse einer Studie der Fachhochschule Nordwestschweiz auch für Unternehmer in Deutschland durchaus interessant. Von den Auswirkungen der digitalen Transformation leiten die Wissenschaftler sieben konkrete Handlungsfelder ab, die den Unternehmen als Orientierungshilfe dienen können.

Die sieben Handlungsfelder sind Ergebnis einer offenen Befragung von mehr als 1.800 Unternehmen zu ihren Bemühungen rund um den digitalen Wandel. Demnach sollten sich die kleinen und mittelständischen Betriebe um folgende Aufgaben kümmern:

  • Neue Strategien und Geschäftsmodelle (Digital Business Development)
  • Konstante Kundenorientierung (Customer Centricity)
  • Neue Ansätze in Führung, Kultur und Arbeit (Digital Leadership & Culture)
  • Optimierte Arbeitsabläufe und Automation (Process Engineering)
  • Neue Plattformen und Kanäle (Digital Marketing)
  • Apps, Internet of Things, Industrie 4.0 (New Technologies)
  • Moderne IT-Infrastruktur und neue erkenntnisse (Cloud & Data)

Der digitale Wandel hat bei 85 Prozent der schweizerischen KmU konkrete Auswirkungen auf das Geschäftsmodell und die interne Zusammenarbeit. Auch die Unternehmenskultur ist bei der Mehrheit der befragten Unternehmen von der Digitalisierung betroffen. Nur 30 Prozent sind mit den eigenen Bemühungen für eine Digitalisierung zufrieden, so die Studie der Fachhochschule.

Größte Barriere ist fehlendes Know-how

Treiber der Digitalisierung sind in der Schweiz vor allem effizientere Prozesse und Anforderungen der Kunden. Größte Barriere für eine erfolgreiche digitale Transformation sind der zeitliche Aufwand und das fehlende Know-how bei Management und Mitarbeitern. Als größtes Risiko einer Digitalisierung sehen die schweizerischen Unternehmer, wie vermutlich auch viele deutsche, die Datensicherheit.

Der Digitalchef erarbeitet mit jedem Unternehmen eine individuelle Strategie und digitale Geschäftsmodelle. Darüber hinaus können Management und mitarbeiter jederzeit professionell geschult und damit optimal auf den digitalen Wandel vorbereitet werden.