Die wichtigsten Ziele deutscher Firmen bei der Digitalisierung

Ein Team sitzt zur Beratung zusammen
Free-Photos @ Pixabay (CC0 Creative Commons)

Die Digitalisierung scheint langsam im Bewusstsein der Unternehmen in Deutschland anzukommen. Dennoch fehlt vielen Firmen eine digitale Agenda, mit der sie den künftigen Kurs bestimmen. Wer sich auf den digitalen Wandel eingelassen hat, verbindet damit in der Regel spezielle Erwartungen und Ziele. Die hat DXC Technology in einer Studie zusammengefasst.

Für die Studie „Digitale Agenda 2020“ sind in Deutschland, Österreich und der Schweiz 300 Führungskräfte mit Entscheidungsbefugnis für die digitale Transformation befragt worden. Die Top-Themen auf der digitalen Agenda dieser Unternehmen:

1. Digitale Sicherheit
2. Digitale Prozessautomatisierung
3. Sammlung und Auswertung von Daten
4. Neue, digitale Geschäftsmodelle entwickeln
5. Aufbau neuer digitaler Plattformen
6. Befähigung von Mitarbeitern und Kultur
7. Erneuerung bestehender Produkte mittels Digitalisierung
8. Kundenerlebnisse digital revolutionieren
9. Aufbau von Partnern und digitalen Ökosystemen
10. Nutzen von Startups im Rahmen der digitalen Agenda

Die Ziele sind hoch gesteckt. So wollen drei von vier befragten Managern in den nächsten Jahren mit digitalen Geschäftsstrategien neue Einnahmequellen erschließen. Der Weg dahin ist jedoch steinig und führt nur über viele kleine Projekte zum großen Erfolg. In der Studie heißt es dazu:

Um Hürden aus dem Weg zu räumen, die wegen klassischer Unternehmensstrukturen bestehen, bieten sich spezialisierte Task Forces an, die sich auf schnelles Prototyping konzentrieren (rapid prototyping processes). Für den Einsatz solcher Pilotprojektstrategien sieht die große Mehrheit der Unternehmen in Deutschland erheblichen Nachholbedarf (70 %). Nur 5 % der befragten Manager geben an, dass sie bereits einen exzellenten Reifegrad erreicht haben, neue Ideen und Produkte in kleinen und schnellen Schritten – mit so genannten „minimum viable products“ – zu erproben und zu testen.

Grenzen überwinden

Zu den größten Herausforderungen der digitalen Transformationen zählt für mehr als die Hälfte der Firmenmanager die Zusammenarbeit von Mitarbeitern über die klassischen Abteilungsgrenzen hinweg. Laut Studie bemängelt jeder dritte Manager, dass den Mitarbeitern die nötige Erfahrung fehle, über
Abteilungsgrenzen hinweg digitale Projekte vorantreiben zu können.

Die Digitalisierung im Unternehmen kann nur gelingen, wenn ein klares Ziel aufgezeichnet wird, das mit vielen kleinen Schritten gemeinsam erreicht werden kann. Dafür müssen alle Mitarbeiter mitgenommen werden. Vor allem der Beginn der digitalen Transformation sollte durch externe Kompetenz professionell unterstützt werden.