Intelligente Lautsprecher ersetzen für Nutzer das Radio

Autofahrer greift im Dämmerlicht mit der linken Hand das Lenkrad
Free-Photos @ Pixabay 8CC0 Creative Commons)

Wer morgens im Bad, am Frühstückstisch oder im Auto das Radio eingeschaltet hat, für den ist Musik eher zweitrangig. Viel wichtiger sind Nachrichten, Wettervorhersage und Verkehrsmeldungen. Genau diese Features aber kann ein intelligenter Lautsprecher problemlos übernehmen. Das wird zum Problem – für Radiosender und Zeitungen.

Die Drivetime ist für Radiosender sehr wichtig. Während der Autofahrt wird in der Regel Radio gehört, was zu Spitzenwerten bei den Reichweiten führt. Viele Hörer lassen sich gut vermarkten, weshalb gerade in der Drivetime morgens und am Nachmittag die höchsten Preise für Radiowerbung verlangt werden. Damit ist jedoch Schluss, wenn Alexa auf dem Beifahrersitz Platz nimmt.

Aktuelle Infos auf Abruf

64 Prozent der befragten Besitzer eines intelligenten Lautsprechers von Amazon oder Google in den USA gaben bei einer Befragung für das National Public Radio (NPR) an, dass sie sich ein entsprechendes Gerät im Auto wünschen. Schließlich erlaubt Alexa von Amazon oder das System von Google Home inzwischen relativ komplexe Fragen und geben darauf häufig sogar die richtige Antwort. Klassische Abfragen nach Verkehr, Wetter und News erledigen die Smart Speaker jedoch schon jetzt mit Bravour.

Das haben auch deren Nutzer erkannt, von denen bei der Befragung in den USA immerhin 65 Prozent angaben, nicht mehr auf das Gerät verzichten zu können. 39 Prozent hören weniger Radio, 23 Prozent lesen weniger Zeitung. Für ein Drittel ersetzen die schlauen Boxen sogar Funktionen des Smartphones.

Mehr Wort und mehr Musik

Seit die Befragten einen Smart Speaker besitzen, hören 71 Prozent von ihnen mehr Audio. Aus dieser Gruppe beschäftigen sich immerhin 28 Prozent vermehrt mit Nachrichten und Talk-Formaten. 41 Prozent aller befragten gewöhnen sich offenbar so sehr an die Sprachsteuerung, dass sie damit auch häufiger den Sprachassistenten ihres Smartphones konsultieren.

Morgens dominieren auf den Smart Speakern die Abfragen von Wetter, Verkehr und News. Tagsüber werden Einkaufs- und ToDo-Listen verbal gefüllt. Abends suchen die US-Nutzer vorwiegend nach Restaurants oder Rezepten oder sie bestellen sich Essen nach Hause.

Sie interessieren sich für aktuelle Schlagzeilen als Push-Nachricht auf dem Smartphone? Eigene Antworten für Alexa? Oder ein professioneller Podcast? Sprechen Sie mit dem Experten für digitale Geschäftsmodelle.