Gern mehr journalistische Qualität, aber bitte gratis

Ein älteres Paar sitzt auf einer Bank und liest Zeitung
RonPorter @ pixabay (CC0 Creative Commons)

Die Zahlungsbereitschaft für journalistische Angebote wird nicht größer, wenn die Qualität der Medien besser wird. Soweit das Ergebnis einer repräsentativen Umfrage von Edelman.ergo. Ziel war es, mehr über die Zahlungsbereitschaft für Qualitätsjournalismus zu erfahren. „Gern mehr journalistische Qualität, aber bitte gratis“ weiterlesen

Google News will Verlagen keine Kundendaten geben

Man und Frau sitzen draußen an einem Tisch, mit Zeitung in der Hand und diversen elektronischen Geräten auf dem Tisch.
rawpixel @ pixabay (CC0 Creatice Commons)

„Es gibt so viele Bereiche, wo Menschen für Informationen bereit sind zu zahlen. Aber es ist an den Verlegern, solche Möglichkeiten zu finden.“ Mit dieser Aussage spielt Richard Gingras, Vice President von Google News, den Ball zurück an die Verlage. Google bearbeite eher die größeren Markttrends. Konkrete Hilfe sei deshalb nicht zu erwarten, aber hilfreiche Unterstützung. Wie die aussieht… „Google News will Verlagen keine Kundendaten geben“ weiterlesen

Neue Ansätze für das Bezahlen redaktioneller Beiträge

Amerikanische Dollarnoten stehen als Bündel auf einem Tisch
SofiLaila @ pixabay (CC0 Creative Commons)

Die Paywall und das Digitalabo sind Geschäftsmodelle, die ohne Sinn und Verstand aus der analogen in die digitale Welt gehoben worden sind. Wer aus tausenden Quellen frei wählen kann, verpflichtet sich kaum zu einem einjährigen Abo eines Titels. Und welcher Titel schreibt schon so viel „Premium“, dass seine Leser jedes Mal dafür bezahlen? Deshalb sind diese neuen, voll digital konzipierten Ansätze für das Bezahlen redaktioneller Beiträge so spannend.  „Neue Ansätze für das Bezahlen redaktioneller Beiträge“ weiterlesen